besuch aus der alten heimat

SAMSUNGdeutsche, die nicht in deutschland leben, werden mich verstehen. soviel zum obigen foto…
(und schokolade! und gemahlene haselnüsse!)
1622142_10205246260971958_7533398861109503725_nam ersten besuchsabend fand das inzwischen traditionelle berglammfest von tanti statt. im letzten jahr war ich dort, und es ist ein sehr großes spektakel. oben  und nachfolgend einige fotos, die ich aus face von einem tantibürger kopieren durfte: fernando yayo andreone „fiesta del cordero serrano 14.02.2015“. fotografiert für tanti turismo in face. wir selber waren nicht dort, weil es soooo viel zu erzählen und schokolade gab 😉
10891466_10205246267692126_1712806005119430675_nhier kann man gut sehen, wie die leckeren teile befestigt werden.
11008384_10205246383455020_422071752934452548_ndiese netten jungs haben sich ganz allerliebst in pose gestellt, wahrscheinlich sind es malambotänzer.
10408624_10205246389935182_4925686267115281189_nimmer wird viel folklore geboten, essen, trinken und tanzen bis in den frühen morgen.
alle vier fotos vom berglammfest sind von fernando yayo andreone.
IMG_1455der wasserfall von tanti, jetzt sogar zweistrahlig, weil es ausgiebig geregnet hat.
IMG_1464um nahe an den wasserfall zu kommen, muß man sich nasse füße holen.
IMG_1467sicht von oben
IMG_1469
DSC_4900der nationalpark „kondorschlucht“. ich war leider nicht mit, ich mußte meine erkältung pflegen. vor ein paar jahren war ich dort und wanderte den 9 km langen weg bis zum sogenannten nordbalkon. dort befindet sich die schlucht, in der die kondore ihre jungen aufziehen und ihnen in zwei jahren das fliegen lehren. das schild habe ich für frau tonari ausgewählt, darauf sind „zelten erlaubt“, „kein feuer entzünden“, „gaskocher erlaubt“, „klettern verboten“, „mate erlaubt“ abgebildet.
DSC_4901die schlucht
DSC_4903die schlucht ist schwer zu fotografieren. im foto rechts unten ganz am rand steht ein geländer fast direkt am abgrund. von dort kann man mit glück die kondore beobachten.
OLYMPUS DIGITAL CAMERAder sogenannte „brautschleier“ von der schleuse am san-roque-stausee. die riesigen düsen werden geöffnet, sobald das wasser einen bestimmten pegel erreicht hat. es gibt immer wieder jahre, in denen kein brautschleier bestaunt werden kann, weil es nicht genug regnet. in diesem jahr hat es genug geregnet, es regnet und regnet und regnet…
DSC_4879der fluß dort unten ist das ganze jahr über trocken, dieses wasser fließt bis cordoba-stadt und hilft mit anderen flüssen viele straßen unter wasser zu setzen… über den brauschleier habe ich schon an anderer stelle berichtet.
puentecosquinder cosquin-fluß. normalerweise ist unter dieser brücke ein strand mit vielen badegästen…
SAMSUNGdagegen sehen die rinnsale vor meiner haustür richtig niedlich aus.
in den letzten tagen hat es an manchen orten über 350 mm in wenigen stunden geregnet. über 800 menschen mußten aus ihren häusern gerettet werden, 8 tote sind zu beklagen, ein junges mädchen wird vermißt, sie hatte im anschwellenden fluß gebadet, straßen und brücken wurden weggeschwemmt, und es regnet weiter.

 

Advertisements

3 Kommentare zu “besuch aus der alten heimat

  1. ohhhh ja das erste bild verstehe ich nur zu gut. bei mir sind es aber eher Wurstwaren und Brot. aber schoki ist auch nicht zu verachten. man der fluss ist ja wahnsinnig hoch. bei uns, meine in Deutschland, wäre doch die brücke schon lange gesperrt wurden. dir eine gute Besserung und viel spass mit deinem besuch. lg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s