köstlichkeiten

ziemlich genau vor einem jahr war ich in hamburg und hab dort u. a. die leckeren franzbrötchen genossen (außer körnerbrötchen, currywurst, fischfischfisch und natürlich SCHOKOLADE) ! seitdem will ich franzbrötchen backen. heute nun war es endlich soweit!
OLYMPUS DIGITAL CAMERAklappte alles wunderbar, der hefeteig ging auf wie gewünscht, ….
OLYMPUS DIGITAL CAMERAdas backergebnis sieht auch gut aus.
OLYMPUS DIGITAL CAMERAABER ES SCHMECKT NICHT WIE FRANZBRÖTCHEN! gemein sowas! hefeteig back ich nicht so gerne, da muß man immer warten und nochmal warten, bis das zeug in den backofen kommt. und dann ist es hinterher auch noch trocken, spätestens am nächsten tag! – so, ich hab jetzt nochmal gegugelt und erfahren, daß franzbrötchen aus plunderteig gemacht werden, ist auch ein hefeteig, wird aber anders verarbeitet. ich hab also noch eine chance…
OLYMPUS DIGITAL CAMERAhier ist noch was leckeres: marmelade aus kleinen aromatischen dunklen trauben. vor ein paar tagen durfte ich wieder bei einem nachbarn ernten.
OLYMPUS DIGITAL CAMERAnach dem ganzen süßkram hier etwas herzhaftes. ein typisches gericht aus dem norden argentiniens, „humitas“. „unser salteño“ hatte sie neulich, endlich! maisbrei mit hackfleisch lecker gewürzt, eingewickelt in maisblätter und in brühe gekocht – lecker.
OLYMPUS DIGITAL CAMERAdas innere sieht vielleicht nicht unbedingt zum reinbeißen aus, ist aber oberlecker! ein ähnliches gericht heißt „tamal“, auch in maisblätter eingewickelt aber an zwei enden zugeschnürt wir ein riesenbonbon. auch die tamales werden gekocht, das innere besteht überwiegend aus einer hackfleischmischung.
OLYMPUS DIGITAL CAMERAzum guten schluß ein zwischenstand von der patchworkdecke. sieben reihen liegen auf dem fußboden, jetzt habe ich schon 18 fertig 🙂

Advertisements

10 Kommentare zu “köstlichkeiten

  1. WOW, Antje, Du machst uns den Mund aber wässrig! An Plunderteig hab ich mich nie getraut, Hefeteig ist kein Problem. Zum Mehl: ich habe hier schon alle Marken durchprobiert, blieb bei einer Marke hängen und selbst da stelle ich fest, die Qualität von einer Charge zur anderen ist häufig unterschiedlich. Mal saugt das Mehl wie ein Schwamm, mal klebt es sofort, zu viel. Es ist schlicht ein Spiel während man egal welchen Teig zubereitet.
    Gleiches behaupte ich übrigen auch von den Kartoffeln die hier angeboten werden: man weiss nie was man kriegt.
    Weiterhin fröhliches Schaffen und schöne Ostertage!

    • hallo tina, das mit dem mehl ist so ´ne sache, stimmt. ich backe ja viele brote, und jedes brot wird anders, trotz gleicher zutaten und mengen! aber inzwischen haben wir ja gelernt, mit den merkwürdigkeiten hier zu leben, gelle? 😉 übrigens kaufen wir neuerdings fast mehr erde (an den kartoffeln) als kartoffeln…
      felizes pascuas!

  2. Hallo Antje ,
    ich finde , dass das Mehl mit deutschem Mehl nicht zu vergleichen ist , egal ob man „todo uso“ oder „leudante“ verwendet . Bei Backpulverteig fällt es nicht groß auf , aber bei Hefeteig schon .
    Ich freu mich aber immer schon , wenn’s wenigstens schon so aussieht , wie es schmecken soll 🙂 …. so wie deine Franzbrötchen , die sehen lecker aus !

    Liebe Grüße aus VE

    • ja, ich hatte mich auch beim anblick auf franzbrötchen gefreut…was für ein reinfall 😉 das mit dem mehl hatten wir damals in DE festgestellt, wir wollten frische nudeln machen, und die wurden nie so, wie mein mann sie aus seiner heimat kannte… liebe grüße

  3. Sag mal! Was soll das? Mir lief schon beim Anblick der Franzbrötchen das Wasser im Mund zusammen. Und dann ging das immer weiter so. Ich ill jetzt auf der Stelle und sofort humitas! Schöne Bescherung…

    • also inch, du weißt doch: wer was will, kriegt eins auf brill! und auf die humitas mußte ich 6 jahre warten, immer hieß es „wir haben humitas“, und dann waren sie schon alle oder gar nicht gemacht worden! beim nächsten mal eß ich eine für dich mit (und sag dir dann nix davon, damit du nicht leiden mußt). liebe grüße

  4. Aussehen tun sie aber wie Franzbrötchen. die ich im übrigen auch sehr gerne esse. 🙂 Das kenne ich das es anders schmeckt als in Deutschland. Immer wenn ich in Nepal was Deutsches kochte ( hatte sogar Maggi & Co dabei) schmeckte es ganz anders. Aber anders herum ist es auch so. Was ich hier nepalesisches koche schmeckt auch nicht wie in Nepal…..keine Ahnung woran das liegt. LG

    • ok, das kenne ich auch, das liegt wahrscheinlich an der anderen umgebung, dem klima, die zutaten sind nicht alle so, wie wir sie gewohnt sind. aber die franzbrötchen sollten eigentlich ein bißchen mehr nach franzbrötchen schmecken und nicht nach hefegebäck mit zimt und zucker! aber ich weiß nun, woran es liegt und werde einen 2. versuch starten 🙂 liebe grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s