1. advent verpennt…

…wie immer seit 5 jahren, irgenwie paßt unsere warme jahreszeit nicht zur adventszeit, wie ich sie kenne, mit kerzen und glühwein und novemberregen und nebel. im ersten jahr hier hab ich sogar noch zum nikolaus stutenkerle für die nachbarn gebacken, die waren ganz begeistert, weil sowas hier unbekannt ist. hier bemerkt man die vorweihnachtszeit, wenn die jugendlichen anfangen zu böllern. je näher weihnachten kommt, desto mehr wird geknallert, und weihnachten um mitternacht ist schlimmer als silvester.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
die schwarzwälder kirschtorte hat hier nicht mehr sehr viel mit der in deutschland bekannten köstlichkeit gemein. drauf und rein kommt das, was es gerade gibt, und das sind leider keine kirschen. anfangs habe ich mich noch gesträubt, erdbeeren und geleekirschen zu verwenden und nur schwarzwälder kirschtorte angeboten, solange ich noch kirschen im tiefkühlfach hatte. aber – frau paßt sich an, es geht nicht anders. hier bekomme ich nur einen monat lang kirschen zu stark überteuerten preisen, so daß ich seit einiger zeit die argentinische variante anbiete, allerdings nicht mit „dulce de leche“ (karamellcreme) wie hier in allen torten und gebäckteilen, sondern mit erdbeeren oder erdbeermarmelade gefüllt.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
links im obigen foto wächst meine kleine weinrebe, noch immer kann ich keine noch so kleine traube entdecken! in der mitte sträucher, die hier überall in den bergen wachsen, hier heißen sie „romerillo“. sie fangen jetzt an den spitzen an zu blühen, weiter unten ein blühfoto. unter der kiste versucht eine schwarze johannisbeere, sich mit dem klima hier zu arrangieren. noch weiß ich nicht, ob sie´s schafft. beim letzten deutschlandbesuch hab ich sie eingeschmuggelt, da war sie noch bedeutend größer als jetzt.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
die johannisbeere kam vom deutschen frühling in den argentinischen herbst, hat den frost hier überstanden und kämpft jetzt mit der starken sonne. deshalb hab ich ihr eine kiste übergestülpt.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
hier sind die romerillo-blüten zu sehen. in der mitte ein bäumchen namens sina sina. ganz filigran und gelbblühend von frühling bis sommer, beides sind einheimische pflanzen.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
von einer freundin bekam ich mate-samen geschenkt, hier wachsen sie und ranken sich hoffentlich bald am zaun hoch. im herbst kann ich dann mate-kalebassen ernten, sie sehen ähnlich wie zierkürbisse aus.
so langsam kann ich wieder am „blogleben“ teilnehmen, ich freu mich über mehr freie zeit, raúl und ich gehen schon etwas spazieren, es geht weiter aufwärts 🙂

Advertisements

4 Kommentare zu “1. advent verpennt…

  1. Liebe Antje,
    der erste Advent war doch erst am 1. Dezember! D. h. wenn, dann erst jetzt verpennt 😉
    Liebe Grüße MoPa

  2. Schön nal wieder was von Dir zu hören. Mir ging es letztes Jahr auch so. Keine Weihnachtsstimmung. Aber ehrlich gesagt habe ich es nicht vermisst. Hier geht’s doch nur um Geschenke kaufen und Geld ausgeben, mit einem richtigen Famlienfest hat das doch nichts mehr zu tun. Ich merke aber, kaum das ich wieder hier bin, dass auch ich wieder angesteckt werde vom Weihnachtsrausch und irgendwie gefällt mir das nicht. Naja jetzt warte ich erst mal auf Bj, der am 8.12. kommt und wollen wir wetten, kaum das er ausgeschlafen hat möchte er auf den Weihnachtsmarkt zum Bratwurst essen……;)

  3. Weihnachten im Frühling, das kann ich mir gar nicht vorstellen. Dein Titel aber hat mich sofort erinnert an „und wenn das 5. Lichtlein brennt, dann hat der Weihnachtsmann verpennt“ 🙂 Schöne Adventszeit wünsche ich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s