ausflug zum quadrat

el cuadrado“ heißt ein ausflugsgebiet im punillatal, landschaftlich sehr schön zwischen bergen und dörfern, nicht weit von uns entfernt. eine neu ausgebaute straße führt in serpentinen hinauf und gibt wunderschöne ausblicke frei.

das wetter war nicht so besonders, die fotos sind dementsprechend.

fahren macht hungrig, also haben wir uns am anfang erstmal mit choripan gestärkt. die berühmte argentinische bratwurst im brot mit salat, tomate und chimichurri. letztes ist eine würzige soße, die auch beim asado (grill) niemals fehlen darf.
dort liegen sie fertig auf dem rost, das brot wird vor dem servieren noch kurz angewärmt.
weil samstag war, gab es livemusi dazu.
susana freut sich über das ständchen 😉
unterwegs gab es viele keramikstände zu bestaunen, dieser ist uns ganz besonders aufgefallen, soviel kitsch auf einmal tut schon fast weh.
dieser laden fällt auf, kunsthandwerk im und am haus.
pink kann sehr schön sein……
…..ganz besonders mit gelb und plastikfolie kombiniert. ich liebe den mut zur farbe hier!
ein kobold ganz in silber und ca. zwei meter groß!
es war schön mit meiner ältesten schwester! schade, daß die zeit so schnell vorbei war!
im postamt von tanti, die postkarten werden mit viel zeit und liebe vom postangestellten mit briefmarken beklebt. auf ungefähr 20 karten kamen mehrere briefmarken drauf, teilweise auch auf die ansichtsseite, weil sie auf die adreßseite nicht mehr paßten, gibt´s das noch anderswo?

Advertisements

10 Kommentare zu “ausflug zum quadrat

  1. Dieser Imbissstand hat es mir angetan….Bratwurst im Brot mit Chimmichurri und Salat – das könnte mir schmecken! Sag mal, woraus ist die Chimmichurri-Sauce gemacht? Ist das die gleiche, die man hier in Good Old Germany meist im Steak-Restaurant serviert bekommt? Dick, dunkelgrün, ölig und lecker mit vielen Kräutern?
    LG von Rosie

    • hallo rosie, schau mal auf meine antwort an peter, dort habe ich zwei varianten notiert. chimichurri in steakhäusern in good old germany hab ich nur in sehr schlechter erinnerung, kein vergleich zu dem, welches ich kenne. aber – das ist schon gaaaaanz lange her, vielleicht ist es ja inzwischen authentischer. damals war ich auch enttäuscht, daß die argentinischen steakhäuser in asiatischer oder jugoslawischer hand waren, das einzige argentinische war der name! liebe grüße aus den bergen in die berge;)

      • Oh, vielen Dank, liebe Antje. Da gucke ich mir doch gleich mal den Link an. Bisher hat mir die Chimmichurri im Steakhaus immer sehr gut geschmeckt, aber ich habe natürlich keine Vergleichsmöglichkeit.
        Nebelige Herbstgrüße aus dem Bergischen Land!

    • wie wird denn chimichurri in py gemacht? hier wird es je nach region unterschiedlich zubereitet. wir lieben es so: chimichurri-gewürz mit öl und wenig essig verrühren, fertig. das gewürz bekommst vielleicht sogar bei mate-tee.de, ist eine firma in bremen. in hh gibt´s das in südamerika-läden. auf großen märkten habe ich das gewürz auch schon gesehen. und ansonsten: knofi und petersielie feinhacken, salz, pfeffer und alles was du an gewürzen hast dazu, öl und wenig essig drauf – listo!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s