zappenduster…

…war es die letzten vier tage ab ca. 20 uhr. zwei lange stunden, manchmal auch drei, und immer gegen 23 uhr oder später ging nochmal das licht aus! der strom wurde zur besten abendbrot- und fernsehzeit abgeschaltet. die geschäfte mußten alle schließen, tanti war ohne strom und gleichzeitig ohne telefon!

das waren die wichtigsten utensilien in den letzten tagen: kerzen und streichhölzer!
damit kann man zwar nicht fernsehen, aber lesen oder stricken geht besser mit dem notlicht als bei kerzenschein.
schlecht nur für leute, die keine heizung haben oder nur eine elektroheizung…
seit dem kälteeinbruch gibt es wieder etliche personen, die mit monoxidvergiftung ins krankenhaus mußten, und einige überleben nicht. jedes jahr werden bei kalten temperaturen blecheimer, eisenbehälter oder anderes feuerbeständiges gerät ins haus gebracht und darin feuer entzündet. türen und fenster werden geschlossen, damit die kälte nicht reinkommt, und der sauerstoff wird verbraucht…
in deutschland gibt es solche holz- oder kohlebehälter seit einigen jahren als „terassenheizung“, natürlich formschön und edel.

heute nun ging das licht nicht aus, es ist wieder „warm“ geworden, am tag stieg das thermometer auf 15 °, und in der sonne war´s herrlich! da schmeckte der zucchinikuchen, noch im lehmbackofen gebacken, besonders gut zum mate! unser russischer ofen macht sich wirklich prima!in einem anderen blog, ich weiß nicht mehr, welcher es war, habe ich vom zucchinikuchen gelesen, war neugierig geworden und hab mir das rezept ergoogelt. es ist ein saftiger schokoladenkuchen und schmeckt einfach köstlich!
und hier das rezept:
„Aus 3 Eiern, 300 g Zucker, Zitronenaroma, 1 Päck. Vanillezucker, 1 EL Zimt, 400 g Mehl, 1 Päck. Backpulver, 250 ml Öl, 100 g geriebenen Haselnüssen, 400 g geraspelter Zucchini einen Teig herstellen. In einer Gugelhupfform bei 180°C 60 Minuten backen. Wer es mag, überzieht den Kuchen noch mit Schokoguss. Schmeckt super.“ quelle chefkoch
ich hab ca. 50 g gehackte nüsse und drei eßlöffel kakao genommen, eine kastenform, den fertigen kuchen mit marmelade bepinselt und dann mit schoko begossen.

Advertisements

9 Kommentare zu “zappenduster…

  1. Hallo Antje , den Kuchen mag ich auch … aber statt Zucchini verwende ich wahlweise Kürbis oder geraspelte Möhren …. megalecker !!
    Na und was die Stromabschaltungen angeht – Argentinien ist auf dem besten Wege wie Venezuela zu werden ….leider .Aber da müssen wir alle durch .

    Liebe Grüße von der Insel

    • genau regina, mit möhren kenne ich es auch, und mit kürbis ist auch eine gute idee! zucchini ist ja eine kürbisart.
      ich hab hier in einigen tv-nachrichten bei streiks in buenos aires schon schilder gesehen „no otro venezuela!“, das sagt alles – wir sind kurz davor…
      liebe grüße in den hühnerstall 😉

  2. Das Kuchenrezept hört sich lecker an. Dass man mit Zucchini auch backen kann, wusste ich noch nicht, möglich aber, dass ich es mal probiere.
    Sag mal Antje, in Deinen Russen-Ofen müsste man doch ganz rustikal und stilecht Holzofen-Brot backen können? Falls Du Roggenmehl bekommst, schicke ich Dir gerne mal mein Rezept für Weizen-Mischbrot. Andererseits müsste auch ein Weissbrot ganz knusprig und herzhaft werden, oder?

    Woran liegt es denn mit den Stromabschaltungen bei Euch? Sind die Leitungen / Verteiler zu alt? Zum Glück haben wir dieses Problem in meiner Ecke nicht. Aber in der Altstadt knallt es eigentlich jeden Sommer einige Trafo-Stationen kaputt: marode, schlecht gewartet und den Rest besorgen wahrscheinlich die Anzapfer mit ihren „diablitos“, den illegalen Stromabzweigern!
    LG

    • hallo vallartina, nee, wußte ich auch nicht, daß man mit zucchini auch backen kann. aber siehe den kommentar von regina… klar kann ich auch im russenofen holzofenbrot backen. der haken ist nur, daß raúl nur und ganz wenig das weiße stangenbrot von hier ißt, und ich esse schwarzbrot oder sonnenblumenkernbrot, beides im backautomat gebacken. aber demnächst probiere ich es mal im lehmofen.
      zum stromproblem ist mein nächster post in arbeit 😉
      liebe grüße

  3. Kerzen, Hölzer……ich wähnte mich in Nepal! HaHAHAH
    Aber ehrlich mit diesem Kuchen könnzest Du mich nicht hervorlocken. Süss und Zucchini…………..neeeeeeeeeee geht nicht.
    Hauptsache aber Euch schmeckt er.
    LG

    • hast du schon mal zucchini roh probiert? die schmecken nach nichts. ich hab´s ja auch nicht geglaubt, aber du schmeckst rein gar nichts davon! der kuchen wird aber saftig durch die zucchinis, ähnlich wie beim möhrenkuchen, da schmeckt man die möhren auch nicht.
      liebe grüße

      • Ich esse viel Zucchini, allerdings gewürzt das stimmt. Hast recht ohne Würze schmeckt es nach nichts. Vielleicht sollte ich es einfach mal testen ehe ich hier rumtöne…………Asche auf mein Haupt
        LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s