25. mai ist vaterland-tag

es riecht nach locro, und über all wehen blauweiße fähnchen und fahnen. die bevölkerung wird angehalten, die argentinische fahne in der maiwoche des 25. mai aufzuhängen und  flagge zu zeigen. in jeder schule und jedem kindergarten gibt es den songenannten „acto“, die kinder und jugendlichen führen ihre kenntnisse zur argentinischen geschichte vor. es gibt kleine theaterstücke, tänze und lieder werden vorgeführt. die eltern, geschwister, großeltern, tanten, onkel, cousins sind helfer und publikum. voller inbrunst werden lieder über das vaterland argentinien vorgetragen, die argentinische flagge wird in einer zeremonie feierlich gehißt. überall, in jeder schule, jedem kindergarten in jedem dorf. sehr viele argentinier heften sich eine anstecknadel in form der argentisnischen fahne an, viele autos fahren mit der fahne im fahrtwind. das gleiche wiederholt sich jedes jahr. so viel nationalstolz bin ich  nicht gewohnt, und ich staune jedes mal aufs neue.

1000 liter locro in 10 töpfen a 100 liter wurden in einer großen kultureinrichtung in der stadt cordoba gekocht. am vortag trafen sich 50 mütter und väter, um fleisch und gemüse vorzubereiten. es wurden 200 kilo rind- und schweinefleisch verarbeitet, 120 kilo kürbis, 80 kilo mais und 40 kilo bohnen und andere zutaten wanderten in die töpfe. am feiertag wurde alles von 7.30 bis 12.30 uhr auf offenem holzfeuer gekocht, helfer rührten ständig mit riesigen holzlöffeln in den töpfen, damit nichts anbrannte. der ganze artikel steht in der tageszeitung „la voz“.

das rathaus in cordoba wird in den farben der fahne angestrahlt, während traditionell die wachablösung nachgespielt wird.

hier ein foto aus der stadt rosario, die geburtsstadt der argentischen fahne.
alle fotos sind der tageszeitung „la voz del interior“ (die stimme des landesinneren) entnommen.

Advertisements

10 Kommentare zu “25. mai ist vaterland-tag

  1. Día de la patria, hier in MEX mehr oder weniger den ganzen September über gefeiert. Bei dir in Tanti sieht der Festtag mit der Locro-Kocherei aber irgendwie gemütlicher aus!
    GLG

    • es gibt noch ein paar mehr tage des vaterlandes, da kann immer ordentlich gefeiert werden. für die kinder gab es an vielen stellen heiße schokolade umsonst, das ist auch tradition.
      liebe grüße ins opossumrevier

  2. Wie anders doch die Sitten in der Provinz und hier um die Hauptstadt sind. Klar, unser Bürgermeister hat mal wieder keine Kosten und Mühen gescheut und Cacho Castaña (einen hiesigen Schlagerbarden) umsonst und draußen auf ’ne Bühne geholt. Und der ein oder andere Nachbar hat ’ne Fahne rausgehängt. Aber sonst ist das Datum hier eigentlich ziemlich unspektakulär vorbeigegangen. Ob’s dran liegt, dass wieder viele über das verlängerte Wochenende an die Küste gefahren sind?

    • open air und gratis gab es hier auch am abend, d. h. in cordoba, mit riesenandrang. – soso, die leute sind an die küste gefahren, darum war bei uns tote hose 😉
      nein, ich glaube eher, den leuten geht das geld aus, und es gibt einfach zu viele lange wochenenden.
      liebe grüße in die hauptstadtprovinz

  3. Die Geschichte mit lorco gefällt mir besonders. Wie schön doch die Menschen zusammen arbeiten und auch zusammen feiern. Ganz sicher gibt es nachher auch ein Riesenfeuerwerk, es muss krachen und leuchten dann ist das Fest erst gelungen. Lg.Helga

    • normal kostet eine portion locro ca. 20 pesos. bei dieser veranstaltung konnte man sich für 30 pesos sattessen, und es gab nachtisch dazu, eine apelsine oder einen apfel 😉 das ist ein witz und ziemlich teuer!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s