la candelaria

so heißt ein relativ neues restaurant in tanti. vor einiger zeit haben wir es besucht und für sehr gut befunden. hier nun ein paar fotos von den super üppigen und sehr guten mahlzeiten.

das große saftige kalbskotelett verschwindet unter dem berg von pommes…

mein kotelett füllt auch den teller aus, keine beilage, weil ich noch nachtisch bestellen wollte…

raúls milanesa schlägt alle rekorde.  alles ist zart, lecker gewürzt – und nicht zu schaffen.
essen gehen ist nicht ganz einfach. die preise sind gepfeffert, weil wir in einer touristengegend wohnen, und die touristen werden hier ordentlich zur kasse gebeten. aber wir eben auch. und das essen und die bedienung, die lokalitäten lassen oft an allem zu wünschen übrig. nicht gerade gastfreundlich. ein glas wein bekommt man nie, nur die ganze flasche. mit glück gibt es 3/8 l-flaschen. bier gibt es nur in literflaschen, cola genauso, oft noch größer.  so sind wir froh, daß es ganz in der nähe dieses nette lokal gibt.
die preise steigen wieder, teilweise ins unendliche. tomaten haben gestern noch 3 – 5 pesos gekostet, heute sind es 15 -18 pesos. das leckere grillfleisch ist unbezahlbar geworden, vor wenigen wochen hat es so um die 40 pesos gekostet, und inzwischen kostet ein kilo um die 50 pesos. die benzinpreise sind hier bei 6,10 pesos pro liter, gas kostet jetzt 2,20 pesos. vor einem jahr alles die hälfte. speiseöl wird in den geschäften nur begrenzt verkauft, pro person dürfen nur 2 flaschen gekauft werden. bei zucker das gleiche problem. und mate, das nationalgetränk der argentinier, ist in den letzten wochen um mehr als 100 % teurer geworden. laut mateproduktion dürften nur 15 % preissteigerung an die kunden weitergegeben werden, denn die hersteller  bekommen nur wenige cents mehr.  wie reagieren wir verbraucher? weniger essen, nee. aber anders essen, gewohnheiten ändern. geht alles. margarine statt butter, vegetarische sahne statt „richtiger“ sahne (z.b. für die schwarzwälder kirsch), preiswertere fleischstücke, geringer dosieren beim kaffee usw. usw.
die sonne scheint, das ist schön 🙂

Advertisements

8 Kommentare zu “la candelaria

  1. Mächtig voll, die Teller!
    Alle Welt schimpft über die rasanten Preissteigerungen, wie soll das bloss weitergehen? Aber die Rationierung von Speiseöl ist ja fast schon …. puuuh!

    • vielleicht gibt es einen crash wie bei den banken?! und besser wird es trotzdem nicht. die rationierungen kenne ich schon, bin inzwischen eine alte häsin hier 😉 das erste mal, als ich das erlebt habe, war wirklich stark: leere regale in den läden und supermärkten.
      für mehr öl geht man eben ein paar mal in den laden, immer an eine andere kasse…
      liebe grüße

  2. Es gibt noch einen Spartipp: Am Candelaria vorbeigehen. Ab und zu darf man sich aber doch selbst etwas verwöhnen.
    Die Preissteigerungen sind aber doch sehr gewaltig. Bei uns geht es langsam voran da merkt man es nicht so. Lg.igu

    • bevor wir „la candelaria“ für uns entdeckt haben, waren wir über ein jahr nicht auswärts essen. weniger wegen der preise, aber schlecht UND teuer, das wollten wir nicht weiter hinnehmen. und in diesem lokal kann man sich das ausgehen wirklich leisten. das ist das schöne 🙂
      liebe grüße

  3. Oh, ich komm grad vom Chinesen, wo ich mich nudeldicksatt gegessen habe. Deswegen kann ich grad überhaupt keine Fotos von Essen sehen

  4. Orrrrrrr Antje
    das ist aber gemein. Das sieht sooooooo lecker aus. Ich bin voll der Fleischfan und würde am liebesten am PC schleckern.

    Das mit den Preisen ist hier auch so, wenn auch die lebensmittelpreise im Rahmen sind. Doch der Sprit und alles andere……Wahnsinn.
    In Nepal übrigens steigen auch jedes Jahr die Preise gerade bei den Grundnahrungsmitteln. Wo soll das nur alles noch hinführen? Und wie Du auch schriebst, der Service lässt teils sehr zu wünschen übrig. Einfach alles ist nur noch darauf ausgelegt schnell Kasse zu machen.
    Trotzdem wenn Ihr wieder mal in dieses Lokal geht, dann denk an mich.
    LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s